Making Africa Chic Again

Making Africa Chic Again

von Rose Wagner

Filmkritik

Vom ersten Tag seines Erscheinens an brach der Film Black Panther in den USA und vielen Ländern Afrikas alle Kassenrekorde. Die Hauptrollen werden von Schwarzen gespielt. Regie, Musik, Kostümbild und Make-Up liegen ebenfalls in den Händen von African-Americans.

In der US-amerikanischen Presse wird der Film als „Defining Moment for Black America“ gewertet, als kulturelle Zeitenwende, in der das Bild Afrikas neu und hell gezeichnet wird (New York Times Magazine, 12.03.2018). Den Filmkostümen komme eine Schlüsselrolle bei der Neubewertung der schwarzen Kultur zu (The Atlantic, 15.02.2018). Ruth E. Carter, die Kostümbildnerin, sagt: „We´re making Africa chic again“ (The Cut, 09.02.2018).

Was hat es mit den Kostümen in Black Panther auf sich?

… mehr lesen

Kostümdesign für den Weltraum –<br /> digital und analog

Kostümdesign für den Weltraum –
digital und analog

von Rose Wagner

Ist eigentlich eine renommierte Kostümbildnerin zu bedauern, die sich für einen Film auf wenige Outfits beschränken muss und nur Kleidungsstücke mit hohem Realitätsbezug liefern darf? Wohl kaum, wenn es um einen Hollywood-Blockbuster wie „Gravity“ geht. … mehr lesen

„Gravity“: Trudelnde Weltraumelefanten

„Gravity“: Trudelnde Weltraumelefanten

von Rose Wagner

Filmkritik

„Gravity“ spielt im Weltall, wo Leben unmöglich ist. Und doch halten sich 600 Kilometer über der Erde die Astronauten Matt Kowalski (George Clooney) und Ryan Stone (Sandra Bullock) auf, um am Hubble-Weltraum-Teleskop zu arbeiten. … mehr lesen

Anna Karenina – Pariser Eleganz statt russischer Folklore

Anna Karenina – Pariser Eleganz statt russischer Folklore

von Rose Wagner

Filmkritik

Die britische Designerin Jacqueline Durran gewann für „Anna Karenina“ den Oscar in der Kategorie „Beste Kostüme“. Es gibt bereits mehr als ein Dutzend Verfilmungen von Leo Tolstois realistischem Roman. In seiner Version geht der Regisseur Joe Wright kühn mit der literarischen Vorlage um und entscheidet sich für einen dezidiert anti-realistischen Zugang. … mehr lesen