Ästhetische Würde in extremen Lebenssituationen

Ästhetische Würde in extremen Lebenssituationen

von Rose Wagner

Es ist eine allgemeine Erkenntnis, dass in extrem belastenden Lebenssituationen die Beschäftigung mit geistigen Dingen hilfreich sein kann. Das Rekapitulieren von Rilke-Gedichten und der Rhythmus der Poesie können in Krieg und Bombenhagel, in Lager und Gefängnis, bei Flucht und Verhör den Lebensmut erhalten und vorübergehend Schrecken und Grauen verdrängen.

Dagegen ruft es oft Unverständnis hervor, wenn Frauen sich selbst in größter Not um ihr Aussehen sorgen, Lippenstift auflegen, die Haare sorgfältig richten und ihre spärliche Lebensmittelration gegen ein Stück Seife eintauschen. Gibt es nichts Wichtigeres? … mehr lesen

Im Schatten der Braut?

Im Schatten der Braut?

von Rose Wagner

Vor der Hochzeit von Prominenten wird viel über das Kleid der Braut spekuliert. Was wird Kate Middleton tragen? Wie tritt Prinzessin Victoria vor den Altar? Wie sieht das Brautkleid von Angelina Jolie aus? Nie heißt es: Was wird der Bräutigam wohl anziehen? … mehr lesen

Von Dollarprinzessinnen, juwelenbesetzten Hundehalsbändern und Kostümbällen

Von Dollarprinzessinnen, juwelenbesetzten Hundehalsbändern und Kostümbällen

von Rose Wagner

Ausstellung „Gilded New York“
Museum of the City of New York > 13.11.2013 – 30.11.2014

Nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg häuften einige Industrielle und Bankiers in kürzester Zeit riesige Vermögen an und breiteten ihren neuen Reichtum öffentlich in einer Weise aus, wie es bis dahin noch nicht gesehen wurde. Mark Twain prägte für diese Epoche den Begriff des Gilded Age. Er sah sie vor allem durch Gier, Materialismus und Korruption geprägt. Die meisten Neureichen zog es nach New York, wo sie seit Ende des 19. Jahrhunderts das öffentliche Leben der Stadt bestimmten. Das New Yorker Stadtmuseum zeigt ihre Ballroben, Preziosen und Gemälde. … mehr lesen

Impressionen von der New York Fashion Week II

Impressionen von der New York Fashion Week II

von Rose Wagner

Mode als Unterhaltung

Einen Monat lang, von Anfang September bis in den Oktober hinein, finden nacheinander die wichtigsten Modewochen statt. Auf die New York Fashion Week folgen London, Mailand und Paris. Designer, Einkäufer, Models, Journalisten, Fotografen, Blogger und Zaungäste, die Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollen, geben sich wieder ein Stelldichein. … mehr lesen

Impressionen von der New York Fashion Week I

Impressionen von der New York Fashion Week I

von Rose Wagner

Das Handy als Fashion Statement

Das am meisten diskutierte Accessoire während der New York Fashion Week war das Apple IPhone 6. Es beherrschte die Schlagzeilen auf den Wirtschaftsseiten der Print- und Onlinezeitungen und die Modeberichterstattung. … mehr lesen

New York, New York. Nach New York!

New York, New York. Nach New York!

von Rose Wagner

Berlin Showroom

In Anton Tschechows Drama „Drei Schwestern“ träumen die Heldinnen vom fernen Moskau. Die glanzvolle Metropole ist der Sehnsuchtsort, von dem sie sich die Erfüllung ihrer geheimen Wünsche versprechen. Für viele Berliner Modedesigner ist New York ein Sehnsuchtsort, und der Berliner Senat verhilft ihnen zu einem Auftritt im September 2014 während der New York Fashion Week für die Damenmode für Frühjahr / Sommer 2015. … mehr lesen

Fülle und Hülle

Fülle und Hülle

von Rose Wagner

Modemesse  „Curvy is Sexy“

Designer großer Größen stehen vor hohen Anforderungen an Schnitttechnik und Material. Sie können nicht einfach kleine Konfektionsgrößen gradieren, denn mit zunehmender Fülle verändert sich die Silhouette des Körpers. Plus-Size-Frauen machen leidvolle Erfahrungen. … mehr lesen

Kein Halten mehr für den Sneaker

Kein Halten mehr für den Sneaker

von Rose Wagner

Eine der letzten modischen Glaubensbastionen, wonach zu einem Anzug Lederschuhe gehören, ist gefallen. Lange wurde sie gehalten. Doch was hat in der Mode schon Bestand für die Ewigkeit? … mehr lesen

Vom Notkleid zum Upcycling-Chic

Vom Notkleid zum Upcycling-Chic

von Rose Wagner

Wer den Haushalt älterer Menschen auflösen muss, steht nicht selten vor einer Ansammlung von Knöpfen, Strick- und Häkelnadeln, Stopfgarn, ausgetrennten Reissverschlüssen, Päckchen mit Stoßband und bunten Knäueln aufgeribbelter Wolle. Doch niemand will das mehr, niemand braucht das mehr, und so wird alles weggeworfen. … mehr lesen

Nonchalanter Unisex

von Rose Wagner

Hien Le gehört zu den wenigen Modeschöpfern, die sowohl Herren- als auch Damenmode entwerfen. Auf den ersten Blick wirkt seine Mode unspektakulär, fast langweilig. … mehr lesen